Straßburger Wurstsalat

Zutaten (4 Personen)
– 600 g Lyoner
– 250 g Emmentaler oder Comté
– 2 Schalotten
– 1 EL Dijon Senf
– 65 ml Weißweinessig
– 70 ml Wallnussöl
– 30 ml Rinderfond
– 1 EL frische Blattpetersilie
– 1 EL frischer Liebstöckel
– 1-2 EL Zucker
– Salz und weißen Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Der Straßburger Wurstsalat  ist eine Abwandlung des Schweizer Wurstsalates.

  1. Die Schalotten in Ringe schneiden und die Lyoner und den Käse in gleich große feine Scheiben schneiden.
  2. Den Essig, den Rinderfond und den Senf in einer großen Schüssel verrühren, nach belieben pfeffern und salzen. Das Öl erst nach und nach, dann zügiger unter schnellem rühren hinzugeben. Zum Schluss, wenn das Dressing eine homogene Flüssigkeit gebildet hat mit Zucker abschmecken. (Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben um sich gleichmäßig zu verbinden)
  3. Schalotten Ringe, Käse und Lyoner zur Vinaigrette geben und vermengen. Ca. 3 Stunden kühl stellen und ziehen lassen. Kurz bevor serviert wird die Kräuter (Blattpetersilie und Liebstöckel) waschen, klein schneiden und zum Wurstsalat geben. Die Maße vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Bei Zimmertemperatur und mit Bauernbrot schmeckt der Straßburger Wurstsalat am besten, deshalb solltest Du 3 + 1/2 Stunden für das ziehen lassen einkalkulieren (1/2 Stunde zum “auftauen”)

Tipp. Du kannst auch mehr frische Kräuter als Blattpetersilie verwenden. Hier ist alles erlaubt was Dir schmeckt.